Erstellt am: 20.04.2012, Autor: rk

Verkehrsflugzeug in Pakistan abgestürzt

Foto: via Forum, mhansari, Boeing 737-200

Eine Boeing 737 ist heute Nachmittag im Anflug auf den Flughafen Islamabad in Pakistan abgestürzt, dabei kamen alle Insassen ums Leben.

Bei der Maschine handelt es sich um eine Boeing 737-200 von Bhoja Air die in Karatschi gestartet war und nach Islamabad fliegen wollte. Die Maschine befand sich im Landeanflug auf die Piste 30 als sie aus noch unbekannten Gründen mit dem Gelände kollidierte und in Flammen aufging. Nach offiziellen Berichten hat niemand von den 121 Passagieren und sechs Besatzungsmitgliedern den Absturz überlebt. Bei dem Absturz wurden auch viele Häuser stark beschädigt, man geht davon aus, dass auch hier noch einige Opfer zu beklagen sind. Es ist nach wie vor unklar, wie viele Leute an Bord der älteren Boeing 737-200 waren, die Luftfahrtbehörde spricht von 121 Passagieren und neun Besatzungsmitgliedern und die Polizeibehörden gehen von 127 Insassen aus. Die Behörden meldeten, dass die Maschine im Anflug von einem Blitz getroffen wurde und abstürzte, diese These muss jedoch noch durch eine genaue Unfalluntersuchung bestätigt werden. Zu dem Unfallzeitpunkt herrschte in der Region um den Flugplatz gewittriges Wetter und ein Wind aus südwestlicher Richtung mit einer Stärke von 36 km/h.
 
Wetter über dem Platz:
 

OPRN 201400Z 23020KT 3000 TSRA FEW025CB SCT030 BKN100 20/16 Q1011.0/29.85
OPRN 201300Z 23020KT 4000 TS FEW025CB SCT030 BKN100 25/15 Q1009.3/29.80

 

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: EADS mit Glanzresultat. Indien wählt Rafale Kampfjet. Lufthansa schreibt rote Zahlen. Airbus A340, erfolgreicher langstreckenjet aus Europa.

 

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top