Erstellt am: 10.01.2020, Autor: ps

Vegane Mahlzeiten bei Emirates

Emirates Airbus A380

Emirates Airbus A380 (Foto: Airbus)

Vegane Mahlzeiten werden bei den Emirates Passagieren immer beliebter, Emirates feiert deshalb an Bord den Veganuary und nimmt im Januar pflanzliche Alternativen für ihre Gerichte ins Menü auf.

Emirates Kunden können bislang vegane Optionen als Sondermenü für alle Flüge und in allen Klassen kostenlos vorbestellen – nun werden die veganen Menüs erstmalig fester Bestandteil der festen Menüoptionen. Die pflanzliche Alternative ist als vierte Auswahlmöglichkeit für den Hauptgang in der First Class und Business Class auf Flügen von Dubai in die USA, nach Europa, Australien, Neuseeland, Südafrika und Addis Abeba erhältlich. Aufgrund der starken Nachfrage bietet Emirates diesen Monat auch in der Economy Class auf Flügen nach Addis Abeba ein veganes Gericht an. Der Veganuary ist eine globale Bewegung, die Menschen besonders zu Beginn des Jahres zum Veganismus ermutigen möchte.

Im Jahr 2019 servierte Emirates seinen Passagieren an Bord rund 345.000 vegane Mahlzeiten. Die Fluggesellschaft hat mehr als 170 vegane Rezepte im Programm und im Januar kommen einige neue dazu, wie beispielsweise:

- Tofu Jalfrezi – eine würzige Tofu-Gemüsepfanne, serviert mit gedämpftem Wildreis und Tandoori-Broccolini

- Shitake-Ravioli mit Koriander-Pesto und Edamame

- Ancho Three Bean Chili – ein würziger veganer Eintopf aus Paprika und Bohnen, serviert mit Maiskuchen, Chimichurri und Tofu Aioli

- Gebratener Shitake-Reis mit geröstetem Spargel, Austernpilzen und Marmite-Sauce

- Misir Wat – ein würziger Eintopf mit roten Linsen nach äthiopischer Art, serviert mit sautiertem Spinat, Kartoffeln und Karotten

Auf allen anderen Routen können Passagiere in allen Reiseklassen weiterhin vegane Mahlzeiten sowie weitere Spezialgerichte bis zu 24 Stunden vor Abreise vorbestellen.

Die veganen Mahlzeiten von Emirates werden von einem Team von Köchen und Ernährungswissenschaftlern kreiert und in Kombination mit Desserts auf pflanzlicher Basis serviert. Auch in der Economy Class wurde ein spezieller veganer Käse eingeführt und in den Premium Klassen der Fluggesellschaft gehört eine vegane Option zum Gourmet-Schokoladenprogramm.

Für Kunden, die weniger Wert auf vegane Ernährung legen, werden auch die regulären Menüs von Emirates wie gewohnt von preisgekrönten Köchen zubereitet. Die Fluggesellschaft serviert jährlich über 110 Millionen Mahlzeiten an Bord, und arbeitet in Economy Class, Business Class und First Class mit der gleichen Liebe zum Detail. Emirates bewirtet jährlich mehr als 55 Millionen Gäste an Bord seiner Flüge und gewinnt auf Routen über alle sechs Kontinente wertvolle Einblicke in globale kulinarische Trends.

Emirates Airline

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top