Erstellt am: 03.09.2018, Autor: ps

VLM stellt Flugbetrieb ein

VLM Fokker 50

VLM Fokker 50 (Foto: VLM)

Die belgische Fluggesellschaft VLM Airlines hat Ende August den Flugbetrieb eingestellt und Insolvenz angemeldet.

Die Gesellschaft N.V. SHS Antwerp Aviation (VLM) hat am Freitag, den 31. August 2018, an einer ausserordentlichen Generalversammlung entschieden, der Fluggesellschaft VLM Airlines den Geldhahn abzudrehen. VLM Airlines hat den Flugbetrieb eingestellt und soll in Liquidation gehen. Von dem Bankrott sind 85 Mitarbeiter betroffen. VLM Airlines hat bereits im Juni 2016 einmal Insolvenz angemeldet, es gelang ihr damals jedoch wieder Investoren zu finden, um den Flugbetrieb weiterzuführen. Die Eigner haben nun die Hoffnung verloren und werden die Regionalfluggesellschaft aus Antwerpen liquidieren. VLM hat zuletzt fünf Fokker 50 betrieben.

Mit diesem Bankrott setzt sich der Niedergang der Regionalfluggesellschaften, welche mittlere und kleinere Flughäfen mit grösseren Zentren verbinden, weiter fort. Dieses Geschäft hat sich in den letzten 15 Jahren massiv verändert, die Low Cost Carrier liessen die Regionalfluggesellschaften zum Auslaufmodell werden. Mit kleineren Flugzeugen lässt sich nur noch auf wirklichen Nebenrouten wie in Schottland und Irland Geld verdienen, sonst haben sie im europäischen Markt ausgedient.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top