Erstellt am: 30.10.2014, Autor: rk

VLM Airlines wird zum Superjet 100 Betreiber

Sukhoi Superjet 100

Die belgische Fluggesellschaft VLM Airlines hat bei  Ilyushin Finance Co. (IFC) am 29. Oktober 2014 eine Mietvereinbarung für zwei Superjet 100 LR unterzeichnet.

VLM Airlines will zwei Superjet 100 LR im April 2015 übernehmen und damit ein noch nicht näher spezifiziertes Regionalnetz aufbauen. Die beiden Maschinen sollen für zwölf Jahre von IFC eingemietet werden. VLM Airlines ist als grosser Fokker 50 Betreiber bekannt, die Airline aus Antwerpen wurde 2007 von Air France Regional übernommen und gehörte ab Dezember 2013 zur deutschen Intro Aviation von Hans Rudolf Wöhrl, der sie im Oktober 2014 wieder in die Selbständigkeit entlassen hat. Mit dem Superjet 100 will VLM im Regionalgeschäft als eigenständiger Nischenanbieter wieder Fuss fassen. VLM wird die erste Fluggesellschaft in Westeuropa, die auf den Superjet 100 LR setzt.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: Airbus A320neo abgehoben. CSeries wieder im Flugtestprogramm. General Aviation Absatz erholt sich. Airbus A350 ist zugelassen.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top