Erstellt am: 21.04.2009, Autor: psen

Update: Geiselnahme in Jamaika beendet

CanJet

Die versuchte Entführung eines Charterflugzeuges der Fluggesellschaft CanJet in Montego Bay, Jamaika, hat gestern ein unblutiges Ende genommen.
Der junge Mann, der als geistig verwirrt beschrieben wird, hatte sich mit einer Waffe Zugang zum Flugzeug verschafft und verlangte, nach Kuba geflogen zu werden. Dabei soll sich ein Schuss gelöst haben, es wurde jedoch niemand verletzt. Gemäss Angaben der kanadischen Airline CanJet handelte es sich bei dem betroffenen Flugzeug um eine Boeing 737-800 mit 182 Passagieren an Board, die soeben von Halifax, Kanada in Montego Bay gelandet war und zum Weiterflug nach Kuba bestimmt war. 174 Passagiere und zwei Crew Mitglieder konnten das Flugzeug kurz nach dem Eindringen des vermeintlichen Flugzeugentführers verlassen, zurück blieben sechs Crew Mitglieder, die der Mann als Druckmittel einsetzen wollte. Nach langen Verhandlungen mit der Polizei gab er die letzten Geiseln jedoch frei und stellte sich, so ein Statement der Jamaikanischen Regierung.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: Passagierzahlen bei den grossen Airlines in Europa weiterhin rückläufig. Testprogramm F-35 Lightning II.

 

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top