Erstellt am: 17.04.2009, Autor: psen

United verlangt mehr Geld von Übergewichtigen

United AirlinesUnited Airlines will sehr korpulenten Passagieren auf ausgebuchten Flügen auferlegen, jeweils zwei Sitze auf einer späteren Maschine erstehen zu müssen.

Damit folgt die Airline dem Beispiel einiger anderen Fluggesellschaften wie Continental, Delta, JetBlue und Southwest, die diese Regel bereits eingeführt haben. Im letzten Jahr seien 700 Reklamationen von Passagieren, die sich auf ihrem Sitz von einer übergewichtigen Person eingeengt gefühlt hätten, bei United eingegangen, so die Sprecherin Robin Urbanski. Als „übergewichtig“ definiert die Airline Personen, die die Armstütze nicht senken und den Sicherheitsgurt nicht ohne zweiten Verlängerungsgurt schliessen können. Gemäss der neuen Ordnung werden solche Passagiere ohne Aufpreis im selben Flugzeug umgesetzt, solange die nötige Kapazität gegeben ist. Ist der Flug jedoch ausgebucht, werden die Passagiere auf einen nachfolgenden Flieger umgebucht, wo sie ein zweites Ticket zum selben Preis des ersten kaufen müssen. Entscheidet sich der Kunde, den Flug ganz zu stornieren, wird ihm der Preis ohne zusätzliche Gebühren zurück erstattet. Die Regel tritt ab sofort in Kraft.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: Internationaler Luftverkehr im Sinkflug. F-16 Fighting Falcon gehört noch lange nicht zum alten Eisen.

 

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top