Erstellt am: 09.08.2016, Autor: js

United fliegt Quartalsgewinn ein

United Airlines, Boeing 787-8 Dreamliner

United Airlines konnte im zweiten Quartal 2016 einen Nettogewinn von 588 Millionen US Dollar (Vorjahr 1,193 Milliarden USD) einfliegen, das war halb so viel wie im zweiten Quartal 2015.

Der Umsatz ist im zweiten Quartal um 5,2 Prozent auf 9,396 Milliarden US Dollar (Vorjahr 9,914 Milliarden USD) zurückgegangen. Die operativen Ausgaben verbilligten sich um 1,6 Prozent auf 8,336 Milliarden US Dollar (Vorjahr 8,469 Milliarden USD). Den Betriebsgewinn aus dem operativen Fluggeschäft gibt die Fluggesellschaft aus Chicago mit 1,060 Milliarden US Dollar (Vorjahr 1,445 Milliarden USD) an, das waren 26,6 Prozent weniger als im zweiten Quartale 2015. Die Treibstoffausgaben sind um 32 Prozent auf 1,437 Milliarden US Dollar (Vorjahr 2,106 Milliarden USD) zurückgegangen, das Personal verteuerte sich um 5,6 Prozent auf 2,592 Milliarden US Dollar (Vorjahr 2,454 Milliarden USD).

Von Januar bis Ende Juni ging der Umsatz bei United Airlines um fünf Prozent auf 17,591 Milliarden US Dollar (Vorjahr 18,522 Milliarden USD) zurück. In den ersten sechs Monaten des laufenden Geschäftsjahres erwirtschaftete United einen Nettogewinn von 901 Millionen US Dollar (Vorjahr 1,701 Milliarden USD).

Von Januar bis Juni 2016 flogen mit United Airlines insgesamt 68,503 Millionen Fluggäste, das waren 1,1 Prozent mehr als im gleichen Vorjahreszeitraum. United Airlines hat sich 2011 mit Continental zusammengeschlossen und betreibt 721 Verkehrsflugzeuge.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top