Erstellt am: 05.12.2016, Autor: js

United führt neue Business Class ein

Boeing 767-300 United Airlines

Boeing 767-300 United Airlines (Foto: AviaPress)

United Airlines hat am 1. Dezember 2016 mit der Einführung der neuen United Polaris Business Class begonnen.

Die als wichtigste Produkterneuerung der letzten zehn Jahre gilt. Im Mittelpunkt steht ein neues Servicekonzept, das vor allem Ruhe und Schlafkomfort während langer internationaler Flüge dient. Das über Jahre entwickelte Servicekonzept wird unmittelbar in allen Märkten eingeführt.

Bereits im Juni hatte United die erste Phase von United Polaris angekündigt. Diese besteht aus einem deutlich verbesserten Speise- und Getränkeangebot, höherem Schlafkomfort durch Betttextilien von Saks Fifth Avenue, exklusiven Amenity Kits mit Produkten von Soho House & Co‘s Cowshed Spa und der Eröffnung der weltweit ersten von neun United Polaris Lounges am Flughafen Chicago O‘Hare International.

„In unserem Streben, zu den besten Fluggesellschaften zu gehören, überprüfen wir alle Details in unserem Unternehmen. United Polaris vermittelt ein völlig neues Reisegefühl und hebt das Angebot speziell für Geschäftsreisende auf eine neue Ebene“, sagt Oscar Munoz, der CEO von United. „Die hohe Qualität aller Service-Elemente, die United Polaris bietet, geht einher mit der aufmerksamen Betreuung durch unsere Mitarbeiter, sei es am Boden in der Lounge oder in der Kabine.“

Guter Schlaf hat Priorität

Um die neue internationale Business Class zu kreieren, hat United über 12.000 Stunden für Analysen und Untersuchungen aufgewandt und dabei herausgefunden, dass guter Schlaf während der Reise zu den Prioritäten auf langen Flügen zählt. Design und Atmosphäre der United Polaris Business Class wurden beeinflusst durch die Einbeziehung von mehreren hundert Kunden und Mitarbeitern. Das gilt auch für alle Einzelheiten im Bordservice, wo mehr als 100 Produkte getestet wurden.

„Mit United Polaris stellen wir dem Reisenden zugleich ein bequemes Bett an Bord bereit. Dieser Wunsch zog sich klar durch alle Kundenbefragungen. Erwartet wurde ein wohlüberlegtes, maßgeschneidertes Produkt, das Ambiente und Schlafkomfort nochmals deutlich verbessert. Letztlich will jeder ausgeruht und frisch an seinem Ziel ankommen. Das gilt insbesondere für unsere Passagiere, die mit uns um die Welt fliegen und dann vor Ort sofort in ihr Tagesgeschäft einsteigen“, sagt Julia Haywood, Executive Vice President und Chief Commercial Officer von United.

Erstmals in diesem Zusammenhang ist United eine Kooperation mit Saks Fifth Avenue eingegangen, um sich eine hochwertige und bequeme Bettwäsche für die Passagiere zu sichern: Die neue Kollektion umfasst wohlige Daunendecken für die Nacht, leichte Tagesdecken sowie große und kleine Kopfkissen für jeden Gast der United Polaris Business Class. Auf Wunsch bezieht die Crew das Brett an Bord auch mit einer speziellen Matratzenauflage.

Neben Slipper-Sandalen hält das Bordpersonal auch Pyjamas für die Nacht bereit, dies auf allen Flügen ab zwölf Stunden Dauer. Zur weiteren Bequemlichkeit an Bord zählen ein durch Gel gekühltes Kissen, neue Schlafbrillen und Produkte von Soho House & Co‘s Cowshed Spa.

Erstklassige Menüs an Bord

Jeder United Polaris Passagier erhält zur Begrüßung an Bord noch vor Abflug ein Getränk seiner Wahl, einhergehend mit Gourmet-Schokolade. Auf Morgenflügen kann der Gast sich für Energiedrinks entscheiden oder später auch für eine würzige Tito‘s Handmade Vodka® Bloody Mary. Mittags und abends stehen Menüs mit den dazu passenden Weinen zur Auswahl, alles von höchster Qualität und zusammengestellt von United‘s Master Sommelier. Die Crew serviert regionale sowie saisonal-inspirierte Menüs, die in Kooperation mit „The Trotter Project“ entwickelt wurden. Zu dieser Gruppe zählen Spitzenrestaurants wie das Urbanbelly, bellyQ und Belly Shack von Küchenchef Bill Kim in Chicago sowie das Parlour in London von Sternekoch Jesse Dunford Wood.

Der Bordservice umfasst auch Ice Cream Sundaes ganz nach Wunsch sowie eine Dessertkarte mit diversen kleineren Süßspeisen. Auf allen Tagesflügen von mehr als acht und zwölf Stunden Dauer werden zwischendurch warme Snacks wie Nudelgerichte mit Hummer oder auch eine Auswahl an Käse geboten.

Starker Fokus auf Service

United legt großen Wert auf die Nachhaltigkeit der Servicequalität in der neuen internationalen Business Class und hat somit auch stark in die Aus- und Weiterbildung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter investiert. Dies schließt auch ein Training bei Saks Fifth Avenue mit ein, das für seinen klaren Kundenfokus bekannt ist. Die United Polaris Business Class zeichnet sich ferner durch optimierte Serviceabläufe aus, die letztlich dazu dienen, dem Fluggast noch mehr Zeit für ungestörten Schlaf zu geben.

Einzigartige neue Lounges

United wird außerdem neun besonders exklusive United Polaris Business Class Lounges eröffnen: Sie enthalten völlig neu gestaltete Ruhesessel, einzelne „Daybeds“ zur kompletten Entspannung, Duschen mit Spa-Charakter und Werke des Künstlers Wolfgang Buttress, der für seine Installationen im öffentlichen Raum bekannt ist. Die Lounges sind als Restaurant gestaltet und offerieren schon vor dem Flug eine Auswahl an warmen Speisen und Snacks samt hervorragender Getränke.

Die erste United Polaris Lounge hat jetzt im Chicago O´Hare International Airport eröffnet. Sie befindet sich nahe Gate C18 des United-Terminals. Weitere Lounges folgen an acht Airports wie Los Angeles, San Francisco, Houston, New York/Newark, Washington-Dulles, Tokio Narita, Hongkong und London-Heathrow.

Zeitgemäßes Design

Der völlig neu entwickelte United Polaris Business Class Sitz wird erstmals 2017 auf Flügen an Bord der Boeing 777-300ER eingeführt und dann schrittweise auf der Boeing 787-10 und dem Airbus A350-1000. Später folgen die Boeing 767-300 und Boeing 777-2000. Um hier eine echte Innovation zu erreichen, hat United einen komplett neuen Sitz geschaffen, anstelle ältere im Markt angebotene Sitze einfach zu verändern. Dies geschah in Partnerschaft mit Acumen Design Associates und Priestman Goode, wobei der Sitz von Zodiac Seats in Großbritannien produziert wird. Jeder United Polaris Sitz liegt direkt am Gang der Kabine und kann in ein 180 Grad flaches, rund zwei Meter langes  Bett umgewandelt werden

Jeder Platz verfügt übrigens ein „Bitte Nicht Stören“-Zeichen, über gedämpftes Licht, Massagefunktion in der Rückenlehne, über genügend Stauraum, unterschiedlich verstellbare Ablagen und Tabletts zum Arbeiten und Essen, einen hochauflösenden Bildschirm von rund 40 Zentimetern Durchmesser und variable, versenkbare Trennelemente für alle Sitze, die in der  Mitte der Kabine liegen. Zusammen mit PriestmanGoode hat United zudem das Interieur der Kabine komplett neu gestaltet.

United

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top