Erstellt am: 31.08.2010, Autor: rk

United darf mit Continental fusionieren

CR United, United Airlines Boeing 777

Die amerikanischen Wettbewerbshüter haben grünes Licht für die Fusion der beiden grossen Fluggesellschaften gegeben.

Nachdem bereits die europäischen Behörden den Zusammenschluss der beiden Airlines gutgeheissen haben, sieht nun auch die USA keine Wettbewerbsverzerrungen bei dieser zweiten Mega Fusion im amerikanischen Airline Geschäft. Nach Delta und Northwest dürfen sich nun auch Continental und United Airlines zusammenschliessen. Continental musste am Flughafen New York Newark ein paar Slots an Southwest abgeben, hier sah die amerikanische Behörde eine wettbewerbsverzerrende Störung. Die beiden Fluggesellschaften werden zusammen jährlich mehr als 140 Millionen Fluggäste befördern und operieren mehr als 680 Flugzeuge, beschäftigt sind mehr als 90.000 Angestellte.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top