Erstellt am: 06.11.2013, Autor: rk

United Airlines mit Gewinn

United, Boeing 787-8 Dreamliner

United Airlines konnte im dritten Quartal 2013 einen Nettogewinn von 379 Millionen US Dollar einfliegen, das waren 373 Millionen mehr als im dritten Quartal 2012.

Der Umsatz stieg im dritten Quartal um 3,2 Prozent auf 10,228 Milliarden US Dollar. Die Aufwendungen verteuerten sich um 0,1 Prozent auf 9,720 Milliarden US Dollar. Den Betriebsgewinn aus dem operativen Fluggeschäft gibt die Fluggesellschaft aus Chicago mit 508 Millionen US Dollar an, das waren 308 Millionen mehr als im gleichen Vorjahreszeitraum. Die Treibstoffausgaben sind um 4,2 Prozent auf 3,262 Milliarden US Dollar zurückgegangen, das Personal verteuerte sich um 8,4 Prozent auf 2,209 Milliarden US Dollar. United endet das dritte Quartal mit einer soliden Liquidität von 6,7 Milliarden US Dollar.
 
Von Januar bis Ende September stieg der Umsatz bei United Airlines um 1,8 Prozent auf 28,950 Milliarden US Dollar. In den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres resultierte ein Nettogewinn von 431 Millionen US Dollar, ein Jahr zuvor schrieb die Airline noch ein Verlust von 103 Millionen US Dollar.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: Lufthansa mit zweiter A380 Verbindung nach China. Boeing 787 Dreamliner darf wieder fliegen. EBACE 2013. Gulfstream lieferte mehr Jets aus. Australien kauft EA-18G Growler. Thailand übernimmt weitere Saab Gripen.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top