Erstellt am: 30.04.2012, Autor: bgro

United Airlines fliegt Quartalverlust ein

United Airlines, Boeing 777

United Airlines musste im ersten Quartal 2012 einen Nettoverlust von 286 Millionen US Dollar bekannt geben. Wenn man die zusätzlichen Integrationskosten einrechnet, dann beläuft sich der Nettoverlust sogar auf 448 Millionen US Dollar.

Der Umsatz stieg um 4,9 Prozentpunkte auf 8,602 Milliarden US Dollar, während sich die Kosten um 8,6 Prozentpunkte auf 8,873 Milliarden US Dollar verteuerten. Der Betriebsverlust gibt die Fluggesellschaft aus Chicago mit 271 Millionen US Dollar an, im ersten Quartal 2011 erwirtschaftete United noch einen operativen Gewinn von 34 Millionen US Dollar. Die Aufwendungen für den Treibstoff sind überproportional um 20,8 Prozent auf 3,229 Milliarden US Dollar angestiegen. United Airlines hat die Treibstoffkosten weniger stark abgesichert als ihre Konkurrenten, dadurch lässt sich der hohe Kostenanstieg erklären. United endet das erste Quartal 2012 mit einer soliden Liquidität von 7,8 Milliarden US Dollar.
 

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: EADS mit Glanzresultat. Indien wählt Rafale Kampfjet. Lufthansa schreibt rote Zahlen. Airbus A340, erfolgreicher langstreckenjet aus Europa.

 

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top