Erstellt am: 03.06.2009, Autor: rk

United Airlines: First Class und Ledersitze für Airbus-Flotte

CR Airbus, Airbus A320 United Airlines

Die Umgestaltung der 56 Jets vom Typ Airbus A320 bei United Airlines geht zügig voran: Die Flugzeuge, die bislang für die Marke „TED“ im US-Inland eingesetzt waren und nur über die beiden Klassen Enonomy and Economy Plus an Bord verfügten, werden schrittweise zurück in die Kernflotte von United Airlines integriert, und erhalten dabei auch eine First Class.

Somit kann der Fluggast unter drei verschiedenen Klassen auswählen.
18 der insgesamt 56 Flugzeuge waren zum Stichtag 1. Juni 2009 umgerüstet. Die komplette Neukonfigurierung der Airbus-Flotte von United für den amerikanischen Inlandsverkehr wird im Herbst abgeschlossen. Der Umbau findet in Uniteds großem San Francisco Maintenance Center statt. Die A320 sind dann alle mit hellen Ledersitzen ausgestattet. Von den 144 Sitzen sind 12 United First, 42 Economy Plus (mit 13 Zentimetern vergrößertem Abstand zur Vorderreihe) und 90 Plätze United Economy.
Die Umrüstung der A320 ist Teil des großen Erneuerungsprogramms an Bord aller United-Flugzeuge. So ist die Flotte der Boeing 767-300 nunmehr vollständig mit neuer First Suite und neuer Business Class (180 Grad flaches Bett) ausgerüstet. Über zwei Drittel der Boeing 747-400-Flotte hat ebenfalls die neue Business Class an Bord, es folgt derzeit die Umrüstung der Kabine der Tripple-Seven-Flotte, die sich bis ins Jahr 2010 erstrecken wird.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: Wann ist der Tiefpunkt im internationalen Luftverkehr erreicht? Absturz Air France AF 447 gibt viele Rätsel auf. Airbus A330 erfolgreiches Langstreckenverkehrsflugzeug aus Europa.

 

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top