Erstellt am: 17.04.2014, Autor: bgro

United Airlines, Passagiermeilen für die Umwelt

United AirlinesAnlässlich des „Earth Month“ im Monat April hat United Airlines angekündigt, das Ausgleichsprogramm für CO2-Emissionen zu erweitern.

Demnach können MileagePlus Mitglieder ihre Meilen dafür einsetzen, CO2-Emissionen auszugleichen, die im Zusammenhang mit ihrem Flug entstehen. Im Rahmen des bestehenden Programms ermöglicht es United allen Kunden bereits, die Höhe einer angemessenen Ausgleichszahlung für Umweltbelastungen, die mit ihrer Flugreise oder beim Cargo-Versand entstehen, zu berechnen und diese vorzunehmen. Jetzt können die Kunden hierzu auch ihre gesammelten Vielflieger-Meilen verwenden.

United ist die erste US-amerikanische Fluggesellschaft, die den CO2-Ausgleich mit Meilen anbietet. Das Programm unterstützt Projekte wie die Erzeugung erneuerbarer Energien durch Windkraft oder den Erhalt von Wäldern. MileagePlus Mitglieder, die im Anschluss an ihre Buchung auf united.com einen Ausgleich vornehmen möchten, können aus einer Liste den gewünschten United Eco-Skies Partner auswählen.

Unsere Kunden wissen, dass sie bei einer Reise mit United einem Unternehmen mit hohem Engagement für den Erhalt der Umwelt vertrauen. Wir legen einen besonderen Fokus auf effizienten Kraftstoffverbrauch sowie den Einsatz von Biosprit und wir arbeiten ständig an noch nachhaltigeren Produkten und Services“, so Angela Foster-Rice, Managing Director of Environmental Affairs und Sustainability von United. „Das neue MileagePlus CO2-Ausgleichsprogramm ist ein weiteres Angebot an unsere Kunden, beim Reisen den entscheidenden Unterschied zu machen und emissionssparende Projekte zu unterstützen.“

Weltweit nimmt United beim Emissionsausgleich eine führende Position ein. Ende letzten Jahres führte die Fluggesellschaft als erster US-Carrier für ihre Kunden einen Cargo Emissionsrechner ein. Die Lösungen zur Verringerung der CO2-Ausstöße werden in Zusammenarbeit mit Sustainable Travel International erarbeitet, einer führenden, weltweit tätigen Nichtregierungsorganisation, die sich in den Bereichen nachhaltiger Tourismus und Erhalt der Umwelt auf die Schaffung innovativer Lösungen für Zielgebiete, Unternehmen und Reisende spezialisiert hat.

Weitere Informationen zu den Möglichkeiten, CO2-Emissionen mit Meilen auszugleichen, erhalten Kunden unter www.united.com/offset-miles.

Ergänzend zu dem Angebot für einen CO2-Ausgleich unterstreicht United den Führungsanspruch bei Umweltthemen durch eine Reihe ehrgeiziger und bedeutender Initiativen und Programme. Hierzu gehören:

- 2013 wurde United für das vorbildliche Umweltengagement von Air Transport World zur „Eco-Aviation Gold Airline of the Year“ gekürt.

- InCycle®, der neue umweltfreundliche Kaffeebecher von United, wird zu 50 Prozent aus recycelten Materialien hergestellt und wird jetzt in den United Clubs und auf Flügen eingesetzt.

- Anfang 2014 war United die erste Fluggesellschaft der Welt, die auf Flügen die „Split Scimitar Winglet“-Technik einsetzte, mit deren Hilfe sich der Treibstoffverbrauch um weitere zwei Prozent gegenüber herkömmlichen Winglets reduzieren lässt.

- Seit 1994 hat United die Treibstoffeffizienz um 33 Prozent verbessert.

- Dank der Initiativen zur Verbesserung der Treibstoffeffizienz verringerte das Unternehmen 2013 die CO2-Emissionen um mehr als 925.000 Tonnen und reduzierte den Kraftstoffverbrauch um über 95 Millionen Gallonen, wodurch das ursprünglich geplante Einsparungsziel von 85 Millionen Gallonen deutlich übertroffen wurde.

- Die Fluggesellschaft erweiterte die Neubestellungen für Flugzeuge von Boeing und Airbus, deren Treibstoffeffizienz im Schnitt um 15 bis 20 Prozent besser ist als bei den Maschinen, die derzeit eingesetzt werden. Das gesamte Ordervolumen für die neuen, spritsparenden Flugzeuge beläuft sich auf über 260 Jets.

- Besonders vorbildlich präsentiert sich United beim Einsatz alternativer Kraftstoffe. Beispielgebend in der kommerziellen Luftfahrt ist die Partnerschaft mit AltAir Fuels für den Einsatz eines kostengünstigen, aus erneuerbaren Ressourcen gewonnenen Flugzeugtreibstoffs, die noch in diesem Jahr am Drehkreuz Los Angeles starten soll.

- Seit 2006 hat das Unternehmen über 23,5 Millionen Pfund Aluminium, Blechdosen, Papier und Plastik Recyclingsystemen zugeführt.

- 2012 startete das Unternehmen sein „EcoSkies Community Grants“-Programm, das United Mitarbeiter dazu motiviert, ehrenamtlich Umweltschutzorganisationen in ihren Heimatgemeinden zu unterstützen. Bis dato spendete United fast 100.000 US-Dollar an solche Organisationen.

United Airlines

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: Boeing meldet starke Zahlen. Airbus mit neuem Auslieferungsrekord. CSeries erfährt weitere Verzögerung. Rafale wird noch leistungsfähiger. Indien lässt Airbus A380 zu.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top