Erstellt am: 08.11.2013, Autor: rk

United, Geräte dürfen länger benutzt werden

United Airlines, Boeing 757

United Airlines erlaubt auf allen inneramerikanischen Flügen die intensivere Nutzung von mitgebrachten elektronischen Geräten.

Nach Zustimmung der US-Luftfahrtbehörde Federal Aviation Administration (FAA) dürfen Passagiere nun ihre tragbaren Geräte wie Tablets, Elektronikbücher, Spiele und Smartphones in allen Phasen des Fluges angeschaltet lassen, ohne jedoch empfangsbereit zu sein. Größere elektronische Geräte wie Laptops müssen nach wie vor bei Start und Landung in den Gepäckablagen aufbewahrt werden. Die Regelung gilt für die Kernflotte von United, jedoch noch nicht für United Express. Diese soll bis Ende des Jahres ebenfalls für die Regionalverbindungen von United umgesetzt werden.
 
Jim Compton, Vice Chairman and Chief Revenue Officer von United sagt: „Wir danken der FAA für diese Entscheidung, mit der wir schrittweise unseren Service an Bord verbessern können. Wir tragen damit einem Wunsch unserer Kunden Rechnung, der seit einiger Zeit an uns herangetragen wird.“
 
Bisher bestand innerhalb der 50 US-Staaten die Sicherheitsverfügung, dass mitgebrachte elektronische Geräte nur dann eingesetzt werden dürfen, wenn das Flugzeug eine Mindesthöhe von rund 3.500 Metern erreicht hat. Passagiere können auch nach der Neuregelung dennoch von der Crew gebeten werden, ihre Geräte auszuschalten, wenn es bestimmte Sicherheitslagen erfordern. Telefonate von Smartphones, Handys etc. sind während des Flugs nach wie vor verboten.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: Lufthansa mit zweiter A380 Verbindung nach China. Boeing 787 Dreamliner darf wieder fliegen. EBACE 2013. Gulfstream lieferte mehr Jets aus. Australien kauft EA-18G Growler. Thailand übernimmt weitere Saab Gripen.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top