Erstellt am: 28.04.2010, Autor: psen

US Airways verkleinert Verlust

US Airways

US Airways hat ihren Verlust im ersten Quartal von US$103 Millionen im Vorjahr auf US$45 Millionen reduzieren können.

Vorsitzender und CEO Doug Parker erwartet eine baldige Rückkehr in die schwarzen Zahlen. US Airways profitiere von den Zusammenschlüssen anderer Airlines, weil sich damit die Zahl der Konkurrentinnen verkleinere, so Parker weiter. In den ersten drei Monaten des Jahres kletterten die Einnahmen um 7,9 Prozent auf US$2,65 Milliarden, während die Ausgaben um 7,3 Prozent auf US$2,66 Milliarden anstiegen. Daraus resultierte ein Verlust von US$10 Millionen. Der Verkehr auf den Hauptlinien sank um 1,9 Prozent auf 13,05 Milliarden RPMs bei einer Kürzung der Kapazität um 2,4 Prozent auf 16,58 Milliarden ASMs, woraus sich eine Auslastung von 78,7 Prozent ergab, ein Plus von 0,3 Prozentpunkten. Der Yield nahm um 7,5 Prozent auf US$13,01 Cents zu.

FliegerWeb News Sendung mit folgenden Themen: Verkehrszahlen in den USA stabilisieren sich. Airbus A330-200F zugelassen. Aero Friedrichshafen voller Erfolg. Eurofighter sehr zuverlässig. F-35B landet vertikal.

 

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top