Erstellt am: 08.07.2009, Autor: psen

US Airlines melden Verkehrsabnahme

American Airlines

Im Juni ging der Passagierverkehr bei den amerikanischen Airlines stark zurück, ein Zeichen dafür, dass die Nachfrage im Reiseverkehr weiterhin schwach ist.
Die Monatszahlen zeigen, dass der Passagierverkehr im Juni bei United Airlines am stärksten geschrumpft ist, nämlich um zehn Prozent, während auch die Kapazität um 10,4 Prozent sank. Die Auslastung war hingegen bei den meisten höher als im Vergleichsmonat des letzten Jahres, da alle massive Kürzungen bei der Kapazität vorgenommen hatten. Keine der neun grössten Airlines meldete einen Anstieg beim Verkehr. Die Zahlen seien nur wenig enttäuschend, so Helane Becker, Analistin bei Jesup & Lamont Securities. Sie zeigen vor allem, dass die Einkünfte unter Druck geraten sind. US Airways meldete einen Rückgang des Verkehrs um 4,1 Prozent bei einer um 6,1 Prozent kleineren Kapazität. Bei American Airlines fiel der Verkehr um 8,1 Prozent und die Kapazität ging um 7,8 Prozent zurück.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: EASA setzt Eclipse 500 Zulassung aus. Absturz A310 Yemenia. Cessna macht Zwangsferien. Bei British Airways ist das Personal unzufrieden. Swiss A340 fliegt im Lufthansa Konzern am effizientesten.

 

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top