Erstellt am: 30.08.2012, Autor: rk

US Air Force will F-16 aufrüsten

USAF, F-16C Fighting Falcon

Die F-16 Fighting Falcon soll in den Vereinigten Staaten noch lange eine wichtige Stütze in der Luftverteidigung bilden, deshalb muss bei diesen Jets der Kampfwert gesteigert werden.

Zusammen mit der F-15 Eagle bildet die F-16 Fighting Falcon seit Jahrzehnten das Rückgrat der US amerikanischen Luftverteidigung, die neusten Kampfjets der fünften Generation sind noch nicht bereit in die Fussstapfen dieses Siegerteams zu steigen. Bei der USAF fliegen viele unterschiedliche F-16C/D Fighting Falcons, so befinden sich rund 800 Maschinen aus dem Block 40, 42, 50 und 52 im Einsatz, ein kleiner Teil dieser Maschinen soll nun über die nächsten Jahre modernisiert werden.

Die Modifikationen sehen eine Erhöhung der Lebensdauer vor und die Nachrüstung einer modernen Waffenelektronik inklusive einem AESA Radar mit aktiver elektronischer Strahlschwenkung. Die neuen Systeme müssen so gut wie möglich in die bestehende Cockpit Avionik integriert werden. Die Programmverantwortlichen möchten rund 300 Maschinen nachrüsten lassen.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: Saab produziert weitere Querrudersätze für A320 Familie. A400M mit provisorischer Musterzulassung. F-35 wird teurer. A380 Antrieb wird sparsamer. Briten kaufen nun doch F-35B.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top