Erstellt am: 20.03.2009, Autor: psen

UAL verliert US$80 Mio durch Fuel Hedging

UAL United Airlines

United Airlines Corp. erwartet einen durch ältere Fuel Hedging Verträge verursachten Verlust von US$ 80 Millionen im ersten Quartal.

Die Airline rechnet mit einem einmaligen Verlust durch Fuel Hedging Verträge, deren Wert durch den Abfall des Treibstoffpreises stark gesunken ist. Die Non-Fuel Einheitskosten auf den Hauptlinien würden im ersten Quartal um 1 bis 1,5 Prozent steigen, weniger als ursprünglich angenommen worden war. Insgesamt erwartet UAL Mehraufwände von 1,5 bis zwei Prozent. Auch diese Zunahme liegt unter den vorhergesagten Werten. Gemäss United ist dies der Verdienst der andauernden Bemühungen, Kosten zu sparen. UAL erwartet eine Abnahme des Passagier Unit Einkommens von elf bis zwölf Prozent bei einer ebenfalls um 11,7 Prozent kleineren Kapazität.

 

Haben Sie die neuste Flieger Wochenschau schon gesehen?

 

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top