Erstellt am: 22.09.2014, Autor: rk

Twin Otter in Papua Neuguinea abgestürzt

Hevilift Twin Otter

Am Samstagmorgen, den 20. September 2014, ist in Papua Neuguinea ein zweimotoriges Twin Otter Nutzflugzeug abgestürzt, dabei kamen die beiden Pilot und ein Passagier ums Leben, fünf Passagiere mussten hospitalisiert werden.

Das Zubringerflugzeug startete am Samstagmorgen auf dem Woitape Airport zu einem Inlandflug in Richtung Port Moresby. An Bord des Twin Otter befanden sich neben den beiden Piloten sieben Passagiere. Die Maschine stürzte bei schlechtem Wetter rund zwanzig Kilometer nördlich von Port Moresby ab. Das zweimotorige Flugzeug vom Typ de Havilland Canada DHC-6 Twin Otter wurde durch Hevilift betrieben. Warum es zu diesem Unfall gekommen ist, muss eine Untersuchung zeigen.
In Papua Neuguinea kommt es immer wieder zu solchen Abstürzen, meistens handelt es sich dabei um Schlechtwetterunfälle, bei denen die Flugzeug bei schlechter Sicht und tief hängender Wolkenbasis in bergigem Gelände in einem Hügel zerschellen.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: A380 fliegt nach Indien. CSeries Flugtestprogramm unterbrochen. A350-900 Testflotte ist komplett. EBACE 2014 lockte viele Besucher an. Schweiz lehnt neues Kampfflugzeug ab.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top