Erstellt am: 03.11.2016, Autor: js

Transavia-Erstflüge von München

Transavia Boeing 737

Transavia Boeing 737 (Foto: Transavia)

Aller guten Dinge sind drei: Vom Münchner Franz-Josef-Strauß Flughafen starteten in den vergangenen Tagen pünktlich zu den bayerischen Herbstferien gleich drei neue Transavia-Verbindungen mit Kurs auf die Kanarischen Inseln.

Münchens Low Cost Airline fliegt im Winterflugplan 2016/17 neben der bereits gestarteten Verbindung nach Tel Aviv auch neu jeweils zwei Mal die Woche direkt nach Gran Canaria (mittwochs und samstags), Fuerteventura (donnerstags und sonntags) und Teneriffa (dienstags und samstags). Flüge zu den insgesamt 19 Destinationen in der Wintersaison sind schon ab 29 Euro unter www.transavia.com buchbar.

Wer die Tickets für eine der Destinationen nicht buchen, sondern gewinnen möchte, kann noch bis 6. November an einer Aktion anlässlich des 50-jährigen Jubiläums von Transavia teilnehmen und eine ausgewählte Person mit Fluggutscheinen überraschen. Alle Infos unter www.transaviafeiert.de.

Mattijs ten Brink, Managing Director von Transavia, hat also gleich mehrere Anlässe zu feiern: „Für eine Fluggesellschaft ist der erste Flug zu einem neuen Ziel immer etwas Besonderes – schließlich steckt da sehr viel Planung und Vorbereitung dahinter“, erklärt er. „Außerdem haben wir gleichzeitig auch noch Geburtstag – das alles wollen wir mit unseren Kunden feiern und haben deshalb unsere Surprise-Kampagne gestartet. Mitmachen lohnt sich!“

Bei sommerlichen Durchschnittstemperaturen bietet Gran Canaria kilometerlange Strände, ein Bergland mit Wäldern, saftig grünen Hochebenen und Stauseen. Fuerteventura gilt als Badeparadies und als „Hawaii Europas“. Teneriffa wiederum ist die größte der Kanarischen Inseln, und beeindruckt mit dem Teide, Spaniens höchstem Berg. Alle drei Kanareninseln liefern beste Voraussetzungen für einen Winterurlaub in der Sonne.

Die neuen kanarischen Ziele ergänzen den Transavia-Winterflugplan ideal: „Bei herrlichen 20 Grad Durchschnittstemperatur auf Gran Canaria und Teneriffa bieten wir Reisenden aus Bayern im Winter die Möglichkeit, in der Sonne zu überwintern“ sagt Mattijs ten Brink abschließend.

Die Verbindungsdetails zu Gran Canaria, Fuerteventura und Teneriffa im Winterflugplan 2016/2017 sind der tabellarischen Übersicht im Anhang zu entnehmen.

Transavia

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top