Erstellt am: 22.10.2013, Autor: rk

Transaero gibt A380 Sitzplatzauslegung bekannt

Airbus Concept, A380 Transaero

Die russische Fluggesellschaft Transaero wird ihre Airbus A380 Verkehrsflugzeuge mit einer dichten Sitzplatzkonfiguration ausstatten.

Transaero hat bei Airbus vier A380 in Auftrag gegeben, die erste Maschine soll im vierten Quartal 2015 ausgeliefert werden. Die Airline mit Hauptsitz in St. Petersburg wird ihre A380 mit 652 Sitzen in drei Klassen ausstatten. In der ersten Klasse sollen zwölf Passagiere Platz finden, in der Business Klasse werden 24 Sitze installiert und in der Economy Klasse sollen 616 Sitze installiert werden. Mit dieser Konfiguration entscheidet sich die russische Airline unter den A380 Betreibern für die dichteste Sitzplatzkonfiguration.
 
Transaero will ihre A380 auf den nachfragestarken Strecken von Moskau nach Thailand, nach Barcelona und in die Dominikanische Republik einsetzen. Die Fluggesellschaft plant den A380 auch auf innerrussische Linien zu betreiben. Den Anfang soll die Verbindung von Moskau nach Wladiwostok machen. Die Strecke wäre mit rund 6.450 Kilometern die weltweit längste Inlandflugstrecke.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: Lufthansa mit zweiter A380 Verbindung nach China. Boeing 787 Dreamliner darf wieder fliegen. EBACE 2013. Gulfstream lieferte mehr Jets aus. Australien kauft EA-18G Growler. Thailand übernimmt weitere Saab Gripen.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top