Erstellt am: 16.07.2011, Autor: rk

Tiger Airways plant weitere Airlines

Tiger Airways, Airbus A320

Tiger Airways Australia muss in Australien vorerst am Boden bleiben, die ambitiöse Fluggesellschaft aus Singapur will trotzdem weitere Tochterfluggesellschaften bilden und in Asien als Low Cost Carrier weiter wachsen.

Tiger Airways hat in Asien als Tiefpreisgesellschaft grosse Pläne vor und möchte im Franchising Verfahren nach Indonesien, Thailand und in die Philippinen expandieren. Die noch junge Fluggesellschaft aus Singapur möchte einen grossen Teil des rasch expandierenden Low Cost Marktes in Asien für sich gewinnen und plant Tochterfluggesellschaften in den nahe gelegenen Nachbarländer Indonesien, Thailand und den Philippinen. In Indonesien will Tiger Airways mit einem starken lokalen Partner die im Januar 2011 in Zahlungsunfähigkeit geratene Mandala Airlines neu beleben. An Mandala will Tiger Airways 33 Prozent der Anteile erwerben, 51 Prozent würden in Zukunft durch die Investment Firma Saratoga Group gehalten. Mandala musste im Januar 2011 den Betrieb mit sechs gemieteten Airbus A320 Maschinen einstellen und strebte eine Umschuldung an, um zu einem späteren Zeitpunkt wieder an den Start gehen zu können. Die Airline aus Indonesien hat noch eine Bestellung über 25 A320 offen, bei der sie eine Anzahlung von rund 20 Millionen US Dollar getätigt hat. Falls Tiger Airways mit Mandala in den Markt käme, wäre ihr starker Wettbewerbsdruck von Seiten des Flag Carriers Garuda und des erfolgreichen Low Cost Carriers Lion Air gewiss. Auch der protektionistisch eingestellte Staat Indonesien könnte der Airline aus Singapur den Markteintritt über Mandala verweigern. Auf den Philippinen will Tiger Airways über Seair den Markteintritt erwirken, hier ist jedoch ebenfalls Gegenwind durch die alteingesessene Philippine Airlines und die noch junge Cebu Airways zu erwarten, auch der Staat hat hier bereits bei der geplanten Kooperation mit Cebu Schwierigkeiten gemacht und könnte die Übername von Seair verhindern. In Thailand plant Tiger Airways in Zusammenarbeit mit Thai Airways International, Tiger Thai zu lancieren und den im Umbruch stehende Airline Markt in Thailand neu zu verteilen. Für die angestrebten Expansionspläne wäre Tiger Airways durch ihre Börsenpräsenz in Singapur nahe genug am Kapitalmarkt, um grössere Geldmengen über das Eigenkapital zu beschaffen. Asiens Länder sind momentan jedoch noch nicht bereit, den grenzüberschreitenden Linienverkehr so zu organisieren, dass gleiche und uneingeschränkte Wettbewerbsverhältnisse für alle Marktteilnehmer gelten.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top