Erstellt am: 24.04.2009, Autor: ncar

Tiefe Passagierzahlen werden Preis für Gatwick drücken

CR SpotitDie englische Flughafenbetreiberin BAA wird vermutlich weniger für den Verkauf von London Gatwick erhalten, als erhofft.

Die Passagierzahlen im März lagen enttäuschende 17,7 Prozent tiefer als letztes Jahr, womit die Wertschätzung nach unten gedrückt wird. Die im Besitz der spanischen Ferrovial stehende BAA hat die Passagierzahlen für März überschätzt. Jeder, der sich für Gatwick interessiert, wird aber diese Zahlen in die Berechnung seines Angebotes aufnehmen. Analysten prophezeien BAA Schwierigkeiten, den Flughafen zu seinem behördlich geschätzten Wert von GBP 1,6 Milliarden (USD 2,33 Milliarden) zu verkaufen.

BAA erhielt von der Wettbewerbsaufsicht die Anweisung, Gatwick, Stansted und Edinburgh oder Glasgow zu verkaufen. Angebote für Gatwick können bis zum 27. April eingereicht werden.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: Passagierzahlen bei den grossen Airlines in Europa weiterhin rückläufig. Testprogramm F-35 Lightning II.

 

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top