Erstellt am: 02.12.2010, Autor: rk

Thomas Cook setzt auf Airbus

CR Airbus, Airbus A320 Thomas Cook

Der Reisekonzern wird ab Ende 2012 innerhalb von fünf Jahren die Kurz- und Mittelstreckenflotte auf die Airbus A320 Familie vereinheitlichen.

Die Fluggesellschaften von Thomas Cook setzten auf der Kurz- und Mittelstrecke bisweilen auf die relativ grosse Boeing 757. Nur vereinzelt werden Maschinen aus der Airbus A320 Familie eingesetzt. Dies soll sich ab Ende 2012 ändern, die Geschäftsleitung will die 71 Kurz- und Mittelstreckenjets vereinheitlichen und setzt dabei auf Airbus. Thomas Cook hat bei Airbus eine erste Kaufabsichtserklärung über zwölf A321 Jets gezeichnet, die ab 2014 ausgeliefert werden. Der Listenpreis eines A321 liegt bei 96 Millionen US Dollar, die Gesellschaft konnte nach eigenen Angaben jedoch gute Rabatte aushandeln. Thomas Cook wird einen grossen Teil der neuen Airbus Maschinen am Leasingmarkt einmieten, um damit grosse Kapitalerhöhungen umgehen zu können. Über den Ersatz der Langstreckenflotte wird im nächsten Jahr entschieden.

FliegerWeb News Sendung mit folgenden Themen: Airlines schreiben wieder Gewinne. Erster F-35C Lightning II in Patuxent River eingetroffen. A380 Triebwerkprobleme beim Rolls Royce Trent 900.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top