Erstellt am: 08.06.2010, Autor: psen

Thai rechnet mit Verlust

Thai Airways

Thai Airways International wird das zweite Quartal wegen den politischen Unruhen wahrscheinlich mit einem Verlust abschliessen müssen.

Die Airline verlor im letzten Monat rund US$90 Millionen an Einnahmen und auch die Prognosen für Juni sehen schlecht aus. Die politischen Unruhen, denen bislang mindestens 87 Personen zum Opfer gefallen sind, hielten die Touristen fern. Auch die Folgen der Vulkanasche waren bis nach Thailand spürbar, meinte der Präsident der Airline am Sonntag in Berlin. Bereits im letzten Jahr verbuchte die Airline für das zweite Quartal einen Verlust von US$235 Millionen. Thai Airways hofft auf eine Rückkehr in die schwarzen Zahlen im vierten Quartal. Die Vorausbuchungen für die Strecke Bangkok – London hätten bereits wieder angezogen. Im letzten Jahr hatte die Airline nach einer langen Durststrecke wieder einen Gewinn verbuchen können.

FliegerWeb News Sendung mit folgenden Themen: Airbus A380 Break-even in fünf Jahren. PiperJet Konzept arbeitet zufriedenstellend. Lufthansa übernimmt ersten Superjumbo. Airbus A380 auf der Kurzstrecke.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top