Erstellt am: 09.09.2013, Autor: rk

Thai Airbus A330 in Landeunfall verwickelt

Thai Airways, A330 runway excursion

Am 8. September 2013 verunfallte ein Airbus A330 Großraumflugzeug auf dem Bangkok Suvarnabhumi International Airport. Die Maschine kommt nach der Landung von der Piste ab  und wurde dabei stark beschädigt.  Alle 302 Insassen kamen glücklicherweise mit dem Schrecken davon.

Der Airbus A330-300 mit der Immatrikulation HS-TEF ist vom chinesischen Guangzhou (Kanton) hergekommen und setzte bei gutem Wetter Nachts um 23 Uhr 30 auf der Landebahn 19L normal auf, beim Abbremsvorgang kommt das Großraumflugzeug dann von der Piste ab und blieb im Gras stecken. Die Maschine wurde anschließend über die Notrutschen evakuiert, dabei zogen sich 14 Passagiere leichte Verletzungen zu. An Bord des Airbus A330-300 befanden sich 288 Passagiere und 14 Besatzungsmitglieder. Der A330-300 wurde erheblich beschädigt, die Landebahn musste geschlossen werden und kann wohl erst Morgen für den Verkehr wieder frei gegeben werden.
 
Wetter während des Unfallzeitpunktes:
 
VTBS 081630Z 00000KT 9999 FEW020 BKN120 BKN300 26/23 Q1012 NOSIG
VTBS 081600Z 00000KT 9999 FEW020 BKN120 BKN300 26/22 Q1012 NOSIG

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: Lufthansa mit zweiter A380 Verbindung nach China. Boeing 787 Dreamliner darf wieder fliegen. EBACE 2013. Gulfstream lieferte mehr Jets aus. Australien kauft EA-18G Growler. Thailand übernimmt weitere Saab Gripen.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top