Erstellt am: 08.11.2016, Autor: rk

Teile für Beluga XL in Toulouse eingetroffen

Airbus Beluga XL Rumpfsektion

Airbus Beluga XL Rumpfsektion trifft in Toulouse ein (Foto: Airbus)

Mit einem Airbus Beluga Transporter ist bei Airbus in Toulouse die erste Hecksektion des neuen Spezialtransporters Beluga XL eingetroffen.

Für das neue Spezialfrachtflugzeug Beluga XL sind im Airbus Werk Hamburg die ersten Rumpfsegmente fertiggestellt worden und mit einem Beluga Transporter ins französische Toulouse überflogen worden. Die Endmontage soll in den kommenden Wochen in Toulouse beginnen, dies teilte die Airbus Operations GmbH am Montag mit. Bei der angelieferten Komponente handelt es sich um die Hecksektion des Rumpfes.

Die größeren Baugruppen für den Airbus A350 XWB verlangen nach einem noch größeren Beluga Schwertransporter, auch die höheren Fertigungsraten fordern bei dem europäischen Flugzeugbauer in Zukunft höhere Transportkapazitäten.

Der Beluga XL basiert auf dem Airbus A330-200, daher können viele Baugruppen dieses Großraumflugzeuges verwendet werden. Als Antrieb sind zwei Rolls-Royce Trent 700 vorgesehen. Insgesamt will Airbus fünf Beluga XL bauen, das erste Flugzeug soll dann ab 2019 bei Airbus Transport International in Dienst gehen.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top