Erstellt am: 07.11.2019, Autor: ps

TUIfly ab Karlsruhe

TUIfly Boeing 737

TUIfly Boeing 737 (Foto: TUIfly)

TUI fly bleibt dem Flughafen Karlsruhe Baden-Baden treu, ab sofort stehen acht Urlaubsdestinationen für den Sommer 2020 zur Buchung bereit.

14 Mal pro Woche geht es vom Schwarzwald zu den beliebten Ferienzielen in Spanien, Griechenland und Ägypten. Spitzenreiter im Programm ist Palma de Mallorca mit fünf wöchentlichen Abflügen, gefolgt von Kos und Kreta. Flüge nach Fuerteventura, Hurghada, Gran Canaria, Rhodos und Teneriffa runden das Angebot ab.

„Auch im kommenden Jahr werden wir ab Karlsruhe/Baden-Baden (FKB) starten und unseren Urlaubsgästen damit abseits der großen Verkehrsflughäfen ein attraktives und zuverlässiges Flugprogramm anbieten. Nach einer erfolgreichen Sommersaison 2019 werden wir auch im kommenden Jahr wieder direkt mit X3-Flugnummer abheben. In den letzten Tagen haben wir in den wichtigsten Urlaubszielen wie Griechenland, den Balearen und Kanaren, unser Angebot kräftig ausgebaut und neue Verträge mit zahlreichen Hoteliers vereinbart, darunter auch viele neue exklusive Hotelpartnerschaften. TUI-Reisen bieten jetzt ein noch größeres Angebot und garantieren, dass unsere Gäste einen entspannten und sicheren Urlaub genießen können“, sagte Hubert Kluske, Geschäftsführer Vertrieb und Marketing TUI Deutschland, während der Vorstellung des Flugplans am Baden-Airpark.

Das Angebot ab Karlsruhe/Baden-Baden (FKB) wird zusammen mit der Fluggesell-schaft Sundair dargestellt, die für TUI fly wieder einen Airbus A319 betreiben wird. Über 80 Prozent der Gäste an Bord erwerben ihren Sitzplatz im Rahmen einer TUI-Reise.

„Pauschalreisen sind nach wie vor die sicherste und bequemste Art zu reisen. TUI bietet hohe Qualität und größtmögliche Sicherheit sowie Verbraucherschutz“, ergänzt Kluske. Die Vorteile der Pauschalreise liegen klar auf der Hand: Reiseveranstalter organisieren An- und Abreise, Transfers und Ausflüge. Vertreter kümmern sich vor Ort um die Wünsche der Gäste. Auch in einer Krise, etwa bei Naturereignissen, können Urlauber auf Unterstützung zählen.

„Für Passagiere aus unserer Region sind dies weitere entscheidende Kriterien für eine Urlaubsbuchung ab FKB“, ergänzt Eric Blechschmidt, Bereichsleiter Verkehr am Flughafen Karlsruhe/Baden-Baden. „Daher freuen wir uns, dass wir die langjährige Zusammenarbeit mit TUI fly auch im kommenden Jahr im Sinne unserer Kunden fortsetzen werden.“

Dass sich Gäste dabei auf einen sicheren Urlaub in gewohnter TUI-Qualität verlassen können, liegt auch am robusten Geschäftsmodell des integrierten Touristikkonzerns. Bereits vor Jahren hat TUI eine strategische Neuausrichtung angestoßen, um mit einer zukunftsfähigen Ausrichtung die Veränderungen am Reisemarkt weiterhin aus einer Position der Stärke mitgestalten zu können. So trägt die Vermarktung von eigenen Hotels, Kreuzfahrtschiffen und Ausflügen heute zu 70 Prozent des Ergebnisses bei.

TUIfly

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top