Erstellt am: 13.07.2016, Autor: js

TUI bestellt weitere Flugzeuge bei Boeing

Boeing 737 MAX 8 Erstflug

Boeing 737 MAX 8 Erstflug (Foto: Boeing)

Die TUI Group setzt ihre Modernisierung und Erweiterung der Flugzeugflotte fort und platziert an der Farnborough International Airshow 2016 einen Großauftrag bei Boeing.

Der mit Boeing vereinbarter Auftrag umfasst die Lieferung von zehn neuen Boeing 737 MAX 8 und einem neuen 787-9 Dreamliner. Der Auftrag sieht auch eine Option für einen weiteren 787-9 Dreamliner vor. Der Auftrag für die 737 MAX Flugzeuge bestätigt zehn der 60 Optionen der ursprünglichen Bestellung aus dem Jahr 2013.

Der neue Dreamliner wird in Großbritannien stationiert. Die 737 MAX 8-Maschinen sind für die wachsende Kurzstreckenflotte aller fünf Fluggesellschaften im Rahmen des OneAviation-Programms der TUI Group vorgesehen. David Burling, Mitglied des Konzernvorstands der TUI Group und verantwortlich für die TUI Airlines: „Wir werden weiterhin in unsere Flugzeugflotte investieren, um das Kundenerlebnis weiter zu verbessern und schneller als der Markt zu wachsen. Dabei werden wir auch unsere Urlaubsangebote auf der Langstrecke ausbauen und den Flugplan erweitern.“

Die 787-9 ergänzt und erweitert die 787er-Familie. In der letzten Woche nahm TUI UK and Ireland die erste 787-9 und damit den zehnten Boeing Dreamliner in Empfang. Die 787-9 hat im Vergleich zur Basisversion 787-8 einen sechs Meter längeren Rumpf, bietet 45 zusätzliche Sitze und kann insgesamt 345 Passagiere befördern. Durch die Bestellung der zusätzlichen 787-9 können die Airlines der TUI Group ihr Langstreckennetz zu Zielen wie Jamaika, der Dominikanischen Republik oder Mexiko mit der gleichen hervorragenden Umweltleistung ausbauen.

Im vergangenen Jahr hat die TUI Group ihre auf fünf Jahre angelegte Nachhaltigkeitsstrategie „Better Holidays, Better World 2015-2020“ gestartet. Die Strategie baut auf drei Grundpfeilern auf und soll dazu beitragen, die Zukunft des nachhaltigen Tourismus mitzugestalten. Eine der Säulen ist das Ziel, bis 2020 Europas emissionseffizienteste Airlines zu betreiben und die CO2-Intensität der Geschäftstätigkeit um weitere 10% zu senken. Die 737 MAX 8 Maschinen werden von modernsten CFM International LEAP-1B Triebwerken angetrieben und weisen „Advanced Technology Winglets“ und weitere Verbesserungen auf, um höchste Effizienz, Zuverlässigkeit und Attraktivität für Passagiere im Markt für „Single-Aisle“ Flugzeuge zu bieten. Die neuen Flugzeuge haben im Vergleich zu den von ihnen ersetzten Maschinen einen um 20 Prozent niedrigeren Treibstoffverbrauch und senken so den Ausstoß von CO2-Emissionen ebenfalls um 20 Prozent. Die Maschinen weisen zudem die niedrigsten Betriebskosten in diesem Flugzeugsegment auf. David Burling: „Mit den 737 MAX 8 Maschinen werden wir unsere Gäste auf der Kurzstrecke weiter, komfortabler, effizienter und noch umweltfreundlicher ans Ziel bringen. Die neuen Maschinen werden einen erheblichen Beitrag zur Erreichung unseres Ziels leisten, die CO2-Intensität des Flugbetriebs weiter zu reduzieren.“

Ray Conner, President und CEO Boeing Commercial Airplanes: „Die Kunden der TUI profitieren von konkurrenzlosen Leistungsmerkmalen an Bord der 787-8, seitdem TUI 2013 zum Erstkunden in Großbritannien wurde. Durch die Aufnahme von 787-9-Maschinen in ihre Flotte steigert die TUI Group ihre Flexibilität im gesamten Streckennetz, während die 737 MAX dafür sorgen, dass das Unternehmen an der Spitze des europäischen Ferienfliegermarkts bleibt.“

TUI Group betreibt sechs Fluggesellschaften und befördert 13 Millionen Fluggäste jährlich zu über 180 Destinationen in aller Welt. Die Fluggesellschaften betreiben mehr als 140 Mittel- und Langstreckenflugzeuge, darunter mehr als 100 Next-Generation 737- und 13 Maschinen des Typs 787.

TUI

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top