Erstellt am: 08.05.2009, Autor: psen

TAM verbessert Quartalsabschluss

TAM, Boeing 777-300Die brasilianische Airline TAM kann für die ersten drei Monate des Jahres einen Anstieg des Gewinns um 26 Prozent verbuchen.

Tiefere Treibstoffkosten und eine Erweiterung des Vielfliegerprogramms halfen der Airline, sich vom grossen Verlust des letzten Quartals zu erholen. TAM wies für das erste Quartal einen Netto-Gewinn von US$ 25,9 Millionen aus, 26 Prozent mehr als in der Vergleichsperiode des Vorjahres. Der Gewinn aus dem operativen Bereich steigerte sich sogar um 129 Prozent auf US$ 93,3 Millionen. Die verbesserten Resultate kamen trotz einem Rückgang der Passagierzahlen um drei Prozent auf dem einheimischen und dem internationalen Markt zustande, weil gleichzeitig 9,2, resp. 29,9 Prozent höhere Einnahmen aus dem Ticketverkauf generiert werden konnten. Wie viele andere Airlines hatte auch TAM ihren Treibstoff im letzten Jahr noch für 100 Dollar pro Barrel "gehedged" und erlitt in der zweiten Hälfte des Jahres 2008 deshalb herbe Verluste, als der Rohölpreis unter die US$ 45 Grenze fiel. CEO David Barioni Neto äusserte sich zuversichtlich, die Airline sei gut positioniert, um die Wirtschaftskrise zu überstehen.


 

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: IATA sieht Besserung. Cessna Columbus, Entwicklung wird ausgesetzt. Piper weiterverkauft. Austrian mit grossem Verlust unterwegs. A380 Produktion wird revidiert.

 

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top