Erstellt am: 11.04.2011, Autor: rk

Swiss mit schlechterer Auslastung

CR Swiss, Airbus A330-300

Bei Swiss International Air Lines verschlechterte sich im Berichtsmonat März 2011 die Auslastung der Maschinen um 4,1 Punkte auf 77,3 Prozent.

Bei der Lufthansa Tochter Swiss stiegen im März 2011 1,294 Millionen Fluggäste zu, dies entspricht einem Plus von 3,9 Prozent. Das Angebot wurde um 10,9 Prozent auf 3,509 Milliarden Sitzplatzkilometer kräftig ausgeweitet, die Nachfrage stieg mit 4,7 Prozent weniger rasch, dies führte zu einer markant schlechteren Auslastung der Flugzeuge. Bei der Fracht konnte Swiss jedoch um 9,5 Prozent auf 126 Millionen Tonnenkilometer zulegen. Die Swiss hatte während den letzten drei Jahren die Kapazitätsplanung sehr gut im Griff, bleibt zu hoffen, dass sich die Lufthansa Tochter weiter am Markt orientiert und nicht unnötige Überkapazitäten schafft, die unweigerlich zu schlechten Finanzresultaten führen werden.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top