Erstellt am: 18.01.2011, Autor: rk

Suchoi präsentiert Superjet für Armavia

CR Suchoi, Suchoi Superjet 100 Armavia

Die armenische Fluggesellschaft Armavia war einer der ersten Kunden für den Superjet 100 und wird die erste Maschine noch im Februar erhalten.

Wie jedes neue Flugzeug erfuhr auch der Superjet eine lange Programmverzögerung, ursprünglich wollte Suchoi die ersten Maschinen Ende 2008 ausliefern. Als Hauptgrund für die ständigen Verschiebungen galt beim Superjet 100 das SaM146 Treibwerk von Powerjet, einem Joint Venture zwischen dem französischen Flugzeugproduzenten SNECMA und der russischen Triebwerkschmiede NPO Saturn. Das Triebwerk wurde im Sommer 2010 zugelassen, trotzdem wartet Suchoi immer noch auf die Zulassung des Superjet 100, die noch in diesem Monat erwartet wird. Bei der Maschine für Armavia handelt es sich um das erste Serienflugzeug mit der Nummer 97007, das auf den Namen des ersten russischen Kosmonauten Yuri Gagarin getauft wurde. Armavia will mit seinem ersten Superjet ab Februar 2011 die Städte Eriwan und Moskau verbinden.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top