Erstellt am: 09.12.2015, Autor: js

Streikbedingter Passagierrückgang bei Lufthansa

Lufthansa Airbus A321

Lufthansa Airbus A321 (Foto: Lufthansa)

Mit der Lufthansa flogen im November 2015 5,169 Millionen Passagiere, das waren 12,5 Prozent weniger als im gleichen Vorjahresmonat. Die schlechteren Zahlen lassen sich durch den Streik des Kabinenpersonals erklären.

Das Angebot ging gegenüber dem November 2014 um 12,7 Prozent auf 13,403 Milliarden Sitzplatzkilometer zurück, die Nachfrage verschlechterte sich um 12,7 Prozent auf 9,897 Milliarden Sitzplatzkilometer. Der Sitzladefaktor verschlechterte sich um 1,6 Prozentpunkte auf 73,8 Prozent. Lufthansa Cargo musste bei den Frachttonnagen einen Rückgang von 13,3 Prozent vermelden, transportiert wurden im November 135.000 Tonnen Luftfracht.

Mit der Lufthansa flogen in den ersten elf Monaten des laufenden Geschäftsjahres 73,931 Millionen Passagiere, dies entspricht einer Zunahme von 2,1 Prozent.

Konzernweit verschlechterten sich die Passagierzahlen im November 2015 um 8,9 Prozent auf 7,206 Millionen Fluggäste, die Verschlechterung ist ebenfalls auf die Streikausfälle zurück zu führen. In den ersten elf Monaten des laufenden Jahres stiegen bei den Konzern Airlines von Lufthansa gesamthaft 100,321 Millionen Passagiere zu, was einem Wachstum von 1,6 Prozent entspricht.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top