Erstellt am: 24.06.2013, Autor: bgro

Spirit Airlines kauft weitere Airbus Jets

Spirit Airlines, Airbus A321ceo

Die US-amerikanische Fluggesellschaft Spirit Airlines hat während der Paris Air Show bei Airbus einen Festauftrag über 20 A321-Flugzeuge platziert.

Die Fluggesellschaft hat sich außerdem entschieden, zehn ihrer bereits vorliegenden A320 Aufträge in die größere A321 umzuwandeln. Bei all diesen Flugzeugen handelt es sich um Modelle mit der aktuellen Triebwerksoption (ceo). Der Umstieg auf die grössere A321ceo wird bei Spirit nötig, damit auf besonders nachfragestarken Routen im Streckennetz der USA, Karibik und Lateinamerika das Angebot nach oben hin angepasst werden kann. Alle A321ceo Maschinen werden mit den treibstoffsparenden Sharklets ausgestattet sein und Platz für 219 Passagiere in einer Klasse bieten.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: Lufthansa mit zweiter A380 Verbindung nach China. Boeing 787 Dreamliner darf wieder fliegen. EBACE 2013. Gulfstream lieferte mehr Jets aus. Australien kauft EA-18G Growler. Thailand übernimmt weitere Saab Gripen.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top