Erstellt am: 14.06.2010, Autor: psen

Spirit Airlines: Piloten streiken

Spirit Airlines

Spirit Airlines hat ihre Flüge bis Dienstag abgesagt, da ihre Piloten nach Ablauf einer 30-tägigen Cooling-Off Periode ihre Arbeit am letzten Freitag niedergelegt haben.

Zuvor hatte die Airline gesagt, sie habe bereits Pläne, um den Ausfall der Piloten zu überbrücken, sollte die Gewerkschaft tatsächlich den Streik ausrufen. In einem Statement gab die Airline bekannt, sie habe ihren Angestellten eine Lohnerhöhung von 30 Prozent angeboten, was einem Gesamtbetrag von US$70 Millionen über fünf Jahren entspricht, sowie einen Bonus von US$3.000 bei Arbeitsantritt. Ausserdem wurde den Piloten nach jedem Trip eine viertägige Pause versprochen, eine Kondition, die kein anderer ALPA Vetrag bietet. Der Präsident und CEO Ben Baldanza zeigte sich enttäuscht über die Uneinsichtigkeit der Piloten. Diese ihrerseits lassen vermelden, niemand habe diesen Streik gewollt, am wenigsten die Gewerkschaft der Piloten. Man habe viel geopfert, um die Airline zu dem zu machen, was sie jetzt sei. Nun werde man auch die Gehälter opfern, bis man einen Vertrag erhalte, der die Leistungen der Piloten angemessen entschädigt.

FliegerWeb News Sendung mit folgenden Themen: Airbus A380 Break-even in fünf Jahren. PiperJet Konzept arbeitet zufriedenstellend. Lufthansa übernimmt ersten Superjumbo. Airbus A380 auf der Kurzstrecke.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top