Erstellt am: 07.02.2008, Autor: rk

Southwest kriegt Busse wegen schlechter Wartung

Die FAA verhängte gegen Southwest Airlines eine Busse über 10,2 Millionen US Dollar. Als Grund wurden Mängel in der Überprüfung von 737 Maschinen angegeben.

 
Der grösste Budget Carrier in den USA wird von der amerikanischen Luftfahrtbehörde FAA gebüsst. Scheinbar setzte die Fluggesellschaft einen Wartungsplan der FAA für 46 ältere Boeing 737 Flugzeuge zu wenig rasch um. Die Maschinen hätten rascher auf Ermüdungserscheinungen am Rumpf überprüft werden müssen. Bei den Inspektionen stellte die Airline an sechs Boeing 737 Classic tatsächlich Risse an der kritischen Rumpfpartie fest. Die Busse über 10,2 Millionen US Dollar kann von Southwest Airlines natürlich angefochten werden.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top