Erstellt am: 12.03.2008, Autor: rk

Southwest Airlines reagiert auf FAA Busse

Southwest Boeing 737

Der grösste Budget Carrier in den USA reagiert auf eine Busse der amerikanischen Luftfahrtbehörde. 41 Flugzeuge werden vorübergehend aus dem Verkehr genommen.

 
Die Pressesprecherin Christy Day bestätigt, dass wegen dieser Massnahme einige Flüge gestrichen wurden. Sie hielt sich zurück mit Angaben wie viele Linienflüge von dem Grounding betroffen sind.
Diese Entscheidung wurde durch eine von der amerikanischen Luftfahrtbehörde FAA verhängte Strafe über 10,7 Millionen US Dollar forciert. Dem grössten Billigflieger wurde Vorgeworfen einige ältere Boeing 737 nicht ordnungsgemäss gewartet zu haben.
 
Die Geschäftsleitung stellte auf Druck der Behörde drei Mitarbeiter vom Arbeitsdienst frei.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top