Erstellt am: 29.01.2014, Autor: rk

Saab 2000 von Darwin knickt in Paris Bugrad ein

Carpatair Bruchlandung SB20 (28. February 2009)

Während der Landung auf dem Flughafen Paris Charles de Gaulle ist gestern Morgen bei einem Saab 2000 von Darwin Airlines das Bugrad eingenickt, verletzt wurde dabei niemand.

Eine aus Leipzig kommende Saab 2000 verlor um 07 Uhr 40 nach der Landung in Paris Charles de Gaulle beide Bugräder, danach knickte das Bugfahrwerk ein. Von den 16 Passagieren und drei Besatzungsmitgliedern wurde nach Angaben des Flughafens Paris Charles de Gaulle niemand verletzt. An dem Saab 2000 mit der Registrierung HB-IZG entstand dabei aber erheblicher Sachschaden. Das Wetter zum Unfallzeitpunkt war bewölkt, es herrschte ein kräftiger Seitenwind aus südlicher Richtung. Warum es zu diesem Zwischenfall kam, ist Gegenstand einer Flugunfalluntersuchung.
 
METAR zum Landezeitpunkt:
 
LFPG 280700Z 18015KT 9999 BKN010 04/02 Q0994 NOSIG
LFPG 280630Z 20014KT 9999 BKN010 04/02 Q0994 NOSIG
 
Bild: Carpatair SB20 Bruchlandung, 28. Februar 2009. 

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: Emirates bestellt weitere Airbus A380. F-35A erreicht weiteren Meilenstein. Airbus A320 Familie kann 10.000ste Bestellung entgegennehmen. Fünfter PAK FA T-50 nach Schukowski überflogen. A400M Grizzly 1 geht in Pension.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top