Erstellt am: 27.06.2016, Autor: js

SIA Boeing 777 fängt nach Landung Feuer

Boeing 777-300ER Singapore Airlines

Boeing 777-300ER Singapore Airlines (Foto: plane-mad.com)

Singapore Airlines Flug SQ368 von Singapur nach Mailand musste rund vier Stunden nach dem Start wieder in Singapur landen, dabei hat die Boeing 777 Feuer gefangen.

Die Boeing 777-300ER konnte durch die bereitstehende Flughafenfeuerwehr rasch gelöscht werden. Alle 241 Insassen kamen mit dem Schrecken davon.

Die Piloten der Boeing 777-300ER entschieden sich wegen eines Problems am rechten Triebwerk zur Rückkehr auf den Ausgangsflughafen Singapur. Während der Landung ist dann ein Feuer im schadhaften Triebwerk ausgebrochen. Das Feuer breitete sich rasch über den rechten Flügel aus, konnte jedoch von der herbeieilenden Flughafenfeuerwehr zügig gelöscht werden.

Die 222 Passagiere und 19 Besatzungsmitglieder konnten das Flugzeug laut Singapore Airlines normal über die Fluggasttreppen verlassen, verletzt wurde dabei niemand. Der schwere Zwischenfall ereignete sich um 06 Uhr 50 Lokalzeit, die Boeing 777-300ER wurde dabei stark beschädigt.

Boeing 777-300ER SIA fängt während der Landung Feuer

Video: Boeing 777-300ER Singapore Airlines Flug SQ368 fängt Feuer

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top