Erstellt am: 27.03.2012, Autor: sräb

SIA Airbus A380 muss umkehren

Singapore Airlines, Airbus A380

In der Nacht auf Dienstag musste Singapore Airlines Flug SQ26 nach rund drei Stunden zum Ausgangsflughafen Singapur umkehren.

Die Piloten meldeten ein Problem an einem der vier Rolls Royce Trent 900 Triebwerke und haben sich daraufhin entschlossen umzukehren. Flug SQ26 hätte von Singapur nach Frankfurt fliegen sollen. Die Maschine ist um 0 Uhr 05 in Singapur gestartet und dort um 06 Uhr 40 wieder sicher gelandet. Nach der Landung wurden die rund 430 Passagiere auf einen Ersatzflug umgebucht, der sich unterwegs nach Frankfurt befindet. Das Triebwerk wird nun durch Techniker von Singapore Airlines in Zusammenarbeit mit Ingenieuren von Rolls Royce genau inspiziert, bevor die Maschine wieder den Liniendienst aufnimmt. SIA ist nach Emirates der zweitgrösste A380 Betreiber. Die Fluggesellschaft hat momentan 16 Superjumbos in Betrieb und wird in diesem Jahr die letzten drei von 19 bestellten Maschinen dieses Typs erhalten.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top