Erstellt am: 18.02.2019, Autor: ps

SAS verbessert CO2 Bilanz

SAS Airlines Airbus A330

SAS reduziert seit dem 1. Februar 2019 seine CO2-Bilanz im Flugverkehr für alle Tickets, die im Rahmen des EuroBonus-Programms gekauft werden.

Diese Maßnahme ist Teil eines ehrgeizigen Programms von SAS, das klimaschädliche Emissionen minimieren soll.

Durch diese Möglichkeit für Mitglieder des EuroBonus-Programms können 40 % der passagierbezogenen CO2-Emissionen von SAS kompensiert werden. Für Tickets für Kinder und Jugendliche sowie Geschäftsreisen des Unternehmens wurde diese Initiative bereits zu einem früheren Zeitpunkt umgesetzt.

„Unsere treuesten Kunden und Vielflieger hegen ebenso wie wir den Wunsch nach nachhaltigem Reisen. Wir versichern unseren Kunden, die von, nach und innerhalb von Skandinavien reisen, dass SAS bemüht ist, seinen CO2-Fußabdruck tagtäglich zu reduzieren“, so Rickard Gustafson, Präsident und CEO bei SAS.

Das Unternehmen wird seinen Kunden im Laufe des Jahres die Möglichkeit bieten, ihre CO2-Bilanz ganz einfach beim Ticketkauf im Rahmen eines Upgrades auf Biotreibstoffe zu senken. SAS möchte seine Kohlendioxidemissionen bis 2030 um 25 % senken. Zu diesem Zeitpunkt möchte das Unternehmen die Menge von Biotreibstoffen einsetzen, die dem Treibstoffverbrauch aller Flüge innerhalb Skandinaviens entspricht.

SAS

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top