Erstellt am: 29.04.2009, Autor: ncar

SAS kann Erstquartalsverlust verringern

CR SASDie SAS Gruppe konnte ihren Erstquartalsverlust um fast 36 Prozent auf SEK 748 Millionen (USD 91,4 Millionen) verkleinern.

In der Vorjahresperiode hatte SAS SEK 1,16 Milliarden Verlust gemacht. Dennoch wurden Massnahmen wie die Entlassung von 500 Personen und der Widerruf von 8 Flugzeugen getroffen. Das brachte im ersten Quartal SEK 233 Millionen ein. Die Verluste des Vorjahres waren auch von Spanair, Aerolineas de Baleares und airBaltic verursacht, die inzwischen Verkauft wurden bzw. den Betrieb einstellten.

Der Betriebsverlust der gesamten Unternehmung dehnte sich jedoch auf SEK 1,03 Milliarden aus, im Vorjahr waren es SEK 776 Millionen. Bei SAS Scandinavian Airlines sanken die Einnahmen um 7,6 Prozent auf SEK 9,76 Milliarden, der Betriebsverlust stieg um 45,6 Prozent. Die Gruppe kürzte die Kapazität um 8,5 Prozent und die Auslastung sank um 6,6 Punkte auf 62,5 Prozent.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: Passagierzahlen bei den grossen Airlines in Europa weiterhin rückläufig. Testprogramm F-35 Lightning II.

 

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top