Erstellt am: 31.01.2019, Autor: ps

SAS gibt sportliche Partnerschaft bekannt

SAS Boeing 737

SAS Boeing 737 (Foto: SAS)

Die skandinavische Fluglinie SAS geht eine einzigartige, grenzüberschreitende Partnerschaft mit den drei Nationalen Olympischen Komitees Skandinaviens ein.

Als Hauptpartner begleitet SAS die Olympischen Komitees während der Vorbereitung und zu den Olympischen Sommerspielen in Tokio 2020 und den Olympischen Winterspielen in Peking 2022. Mit der Kooperation unterstützt SAS die Olympioniken der Nationalteams von Dänemark, Norwegen und Schweden auf ihrer Reise hin zu den Olympischen Spielen.

Respekt für Individuen und Freundschaft über Grenzen hinweg sind wichtige Werte in Skandinavien – und etwas, das SAS und die Olympische Bewegung verbindet. “Die Menschen müssen sich weiter treffen. Wir ermöglichen es ihnen, nach, von und innerhalb Skandinaviens zu reisen und tragen so dazu bei, unsere gemeinsamen skandinavischen Werte auf der ganzen Welt zu verbreiten.“, so Rickard Gustafson. Präsident & CEO von SAS.

Die Zusammenarbeit zwischen den skandinavischen Olympischen Komitees läuft bis 2022 und steht für die gegenseitige Unterstützung der drei Olympischen Organisationen bei allen Vorbereitungen. SAS wird die Teilnehmer zu den Olympischen Destinationen fliegen und natürlich auch sicher wieder nach Hause.

SAS

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top