Erstellt am: 10.03.2008, Autor: rk

SAS einigt sich mit Bombardier

CRJ900 Next Generation Bombardier

Nach den Landeunfällen mit den Q400 Linienflugzeugen nahm SAS die Maschinen ziemlich rasch aus dem aktiven Flugdienst und forderte vom Flugzeughersteller eine Entschädigung.

 

Heut geben Bombardier und SAS bekannt, dass sie sich auf die Schadenersatzsumme geeinigt hätten. Beide Parteien haben Stillschweigen vereinbart, wobei in Fachkreisen von einer Summe um die 100 Millionen Euro ausgegangen wird. Ein Teil wird als Barzahlung an die skandinavische Fluggesellschaft fliessen und der andere Teil wird in Form von Rabatten auf die 27 neu bestellten CRJ Jets beglichen.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top