Erstellt am: 21.05.2009, Autor: psen

Ryanair verlangt Lohnkürzungen bei Aer Lingus

Ryanair

Ryanair, die fast 30 Prozent der Anteile an der Rivalin besitzt, soll massive Lohnkürzungen bei den Vertretern der Geschäftsleitung von Aer Lingus fordern.
Der Low-Cost-Carrier Ryanair wird vorschlagen, den Lohn des Präsidenten Colin Barrington von 175.000 Euro auf 35.000 Euro zurückzustufen. Ausserdem sollen die Honorare der Aufsichtsratsmitglieder von 45.000 Euro auf 17.500 Euro gesenkt werden. Aer Lingus, die erst kürzlich Stellen und Gehälter gekürzt hat, empfiehlt die Ablehnung der Vorschläge an der jährlichen Vollversammlung vom 5. Juni 2009. Die hohen Gehälter entsprächen der ebenfalls hohen Verantwortung und dem grossen Arbeitsaufwand der Angestellten des oberen Kaders.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: Verkehrszahlen in den USA weiterhin im Kriechgang. Grossbritannien hält an Eurofighter Typhoon fest. Airbus A380 erfolgreich unterwegs. F-22 Raptor Produktion wird wahrscheinlich nach nur 189 Flugzeugen eingestellt.

 

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top