Erstellt am: 24.06.2009, Autor: psen

Ryanair stoppt Wachstum in GB

Ryanair

Ryanair will ihr Wachstum in Grossbritannien ab sofort einfrieren, nachdem sie seit Jahresbeginn einen starken Rückgang der Passagiere an ihren neun Flughäfen vermelden musste.
Ryanair zählte 4,5 Millionen Passagiere weniger als in derselben Periode des Vorjahres. Die Airline macht sowohl die Flughafenbetreiber als auch die Touristentaxe von £10 für die abnehmenden Kundenzahlen verantwortlich. Ryanair will sich deshalb auf den Europäischen Markt konzentrieren, bis die britische Regierung die Steuer wieder abschafft. Gestern hatte O Leary mitgeteilt, dass die Airline das Check-In Gepäck durch mehr Handgepäck ersetzen will und damit jährlich bis zu 20 Millionen Euro einsparen kann. Dies müsste jedoch erst mit Flughäfen und dem Verkehrsministerium ausgehandelt werden.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: Lufthansa mit schwächeren Zahlen. US-Tankerrennen geht in die nächste Runde. Swiss mit leicht schlechteren Zahlen im Mai. Airbus A340 das Langstreckenflugzeug aus Europa.

 

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top