Erstellt am: 03.02.2014, Autor: rk

Ryanair rutscht in die roten Zahlen

RyanairIm dritten Quartal 2013, welches bei Ryanair am 31. Dezember 2013 endete, rutschte Europas grösster Low Cost Carrier in die roten Zahlen.

Ein Jahr zuvor erwirtschaftetet Ryanair im dritten Quartal noch einen hauchdünnen Gewinn von 18 Millionen Euro, im dritten Quartal 2013 rutschten die Irländer nun in die Verlustzone, Ryanair musste einen kleinen Verlust von 35 Millionen Euro bekanntgeben. Die Passagierzahlen wuchsen verglichen mit dem dritten Quartal 2012 um sechs Prozent auf 18 Millionen Passagiere. Im dritten Quartal erwirtschaftetet Ryanair einen Umsatz von 964 Millionen Euro, praktisch gleich viel wie ein Jahr zuvor. Zu schaffen machten dem Low Cost Carrier die sinkenden Ticketpreise, diese sind um 9 Prozent zurück gegangen, darauf reagierte der Carrier mit Kostensenkungen im Rahmen von 9 Prozent. Ryanair rechnet in diesem Geschäftsjahr jedoch weiterhin mit einem Gewinn von 510 Millionen Euro und einem kräftigen Wachstum.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: Boeing meldet starke Zahlen. Airbus mit neuem Auslieferungsrekord. CSeries erfährt weitere Verzögerung. Rafale wird noch leistungsfähiger. Indien lässt Airbus A380 zu.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top