Erstellt am: 02.11.2016, Autor: js

Ryanair eröffnet Basis in Hamburg

Ryanair, Boeing 737-800

Ryanair, Boeing 737-800 (Foto: Ryanair)

Ryanair hat am Dienstag eine neue Basis am Hamburg Airport eröffnet. Ab sofort sind zwei Flugzeuge der irischen Fluggesellschaft fest in Hamburg stationiert. 

Zusätzlich nimmt Ryanair zum Winterflugplan 2016/2017 mit Sofia, London-Stansted, Mailand-Bergamo, Dublin, Manchester, Brüssel-Zaventem und Gran Canaria sieben neue Strecken ab Hamburg auf. Sofia, London-Stansted und Mailand-Bergamo sind Ziele, die komplett neu im Streckennetz des Hamburger Flughafens sind. Damit verbindet Ryanair die Hansestadt ab sofort mit 14 Zielen in ganz Europa und wird im Sommer 2017 insgesamt 16 Ziele anbieten.

„Wir freuen uns über die Entscheidung von Ryanair, in Hamburg zu wachsen. Das ist ein klares Bekenntnis zur Hansestadt und ihrer Metropolregion. Die Vielfalt in unserem Streckennetz wächst weiter, sodass sowohl Business- als auch Privatreisende mehr Auswahl haben. Ich bin sicher, dass das neue Angebot von Ryanair gut angenommen wird. Für unsere Nachbarschaft ist es ein gutes Zeichen, dass Ryanair eine hochmoderne Flotte im Einsatz hat, die im Schnitt 5 Jahre alt ist“, so Michael Eggenschwiler, Vorsitzender der Geschäftsführung am Hamburg Airport.

„Ryanair freut sich, seine neue Hamburger Basis zu eröffnen, mit einer Investition von $200 Millionen für zwei stationierte Flugzeuge mit sieben neuen Winterverbindungen nach Brüssel, Dublin, Gran Canaria, London-Stansted, Manchester, Mailand-Bergamo und Sofia. Wir werden außerdem zwei neue Sommerverbindungen ab April 2017 nach Faro und Thessaloniki einführen und somit 1,7 Millionen Kunden pro Jahr befördern sowie 1.300* indirekte Arbeitsplätze am Flughafen Hamburg sichern. Damit unterstreicht Ryanair seinen Anspruch, in Deutschland die Verkehrs-, Tourismus- und Jobzahlen weiter wachsen zu lassen”, sagte Tim Howe Schröder, Head of Corporate Sales & Senior Marketing Manager Deutschland von Ryanair, dazu in Hamburg.

Ryanair setzt auf moderne Flotte

Aktuell besteht die Flotte von Ryanair aus über 350 Boeing 737-800. Zusätzlich hat die Fluggesellschaft weitere 315 Boeings des Typs 737 bestellt, unter anderem auch die hochmodernen Boeing 737 MAX 200, welche deutlich geräuschärmer sind als Flugzeuge vergleichbarer Größe. Das entspricht dem Bestreben des Hamburger Flughafens, dass die Fluggesellschaften am Hamburger Flughafen auf modernstes Fluggerät setzen. Im Rahmen ihrer aktuell laufenden „Always Getting Better“-Kampagne wird Ryanair ihre Servicequalität weiter verbessern, das Kabinenlayout ihrer Flugzeuge modernisieren und neue technische Verbesserungen einführen.

Ausblick auf Sommerflugplan 2017

Zum Sommerflugplan wird die Ryanair-Basis in Hamburg weiter wachsen. Die Fluggesellschaft hat bereits angekündigt, die Hansestadt in der Sommersaison jeweils dreimal wöchentlich neu mit Faro in Portugal und Thessaloniki in Griechenland zu verbinden. Zusätzlich erhöht Ryanair mit Beginn des Sommerflugplans die Frequenz ihrer Flüge auf die beliebte Ferieninsel Mallorca. Sie verbindet Hamburg dann zweimal täglich statt wie bisher fünfmal pro Woche mit Palma de Mallorca.

Flughafen Hamburg

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top