Erstellt am: 17.04.2009, Autor: psen

Royal Jordanian schreibt ersten Verlust in fünf Jahren

Royal JordanianVerluste im Fuel Hedging treiben die Airline nach vier erfolgreichen Jahren in die roten Zahlen. Sie verliert 2008 US$ 32,8 Millionen.

Die Betriebseinnahmen stiegen zwar um 29 Prozent auf US$ 993,3 Millionen und auch die Passagierzahlen kletterten um 14 Prozent auf 2,7 Millionen. Der Yield wuchs um elf Prozent. Doch gleichzeitig vergrösserte sich die Treibstoffrechnung um satte 73 Prozent und erreichte US$ 402 Millionen. Die Airline hat 35 Prozent ihres vorgesehenen Treibstoffverbrauchs für 2008 und 2009 auf US$ 105 pro Barrel gehedged, nicht vorhersehend, dass der Rohölpreis wieder so stark zurückgehen und Ende Jahr bei US$ 45 liegen würde. Ohne Steuern und eben diesen Fuel Hedge Verlusten hätte Royal Jordanian einen Gewinn von 26,4 Millionen geschrieben. Im ersten Quartal 2009 gingen die Passagierzahlen um zehn Prozent zurück, so Präsident und CEO Samer Majali. Die Airline erwarte jedoch ein starkes Wachstum im Sommer und ein allgemein gutes Jahresresultat.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: Internationaler Luftverkehr im Sinkflug. F-16 Fighting Falcon gehört noch lange nicht zum alten Eisen.

 

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top