Erstellt am: 26.08.2011, Autor: rk

Red Arrows dürfen wieder starten

Royal Air Force, Red Arrows

Nach dem tödlichen Absturz von Red 4 dürfen die Red Arrows ihre diesjährige Show Tournee in einer leicht geänderten Formation fortsetzen, heute wurden die Flugzeuge zu ihrer Basis überflogen.

Am letzten Samstag stürzte eine Hawk T1 Maschine der berühmten Kunstflugstaffel nach ihrer Air Show Einlage während des Landeanflugs auf den Flugplatz Bournemouth ab, dabei kam der Pilot ums Leben. Die Staffel musste den Betrieb einstellen und alle Hawk T1 Trainingsflugzeuge mussten auf technische Mängel überprüft werden. Die Absturzursache ist weiterhin unklar, trotzdem hat die Royal Air Force das Flugverbot der Red Arrows aufgehoben. Der Stolz der britischen Luftwaffe soll in diesem Jahr mit einer leicht geänderten Gruppierung weiterhin hunderttausende Zuschauer begeistern und die Royal Air Force gegen außen repräsentieren. Das Programm wird nun mit acht anstatt neun Maschinen geflogen. Das erste Training in der neuen Formation soll bereits am 30. August stattfinden.
 
Video: Red Arrows
 

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top